Unser Verein Werk- & Wohnstätten Wünsdorf e.V.

Die Idee, in Wünsdorf einen Ort zu schaffen, an dem Menschen mit geistiger Behinderung wohnen und Möglichkeiten der Rehabilitation finden können, entwickelte sich in den Zeiten um die Wende.
 
Für ein bisher militärisch genutztes ca. 60.000 qm großes Grundstück mit Gebäuden am großen Wünsdorfer See wurde zu dieser Zeit eine neue Verwendung gesucht.
 
Ende März 1990 zog der gesamte geschützte Wohnbereich des Krankenpflegeheims Saalow des Kreisrehabilitationszentrums und der angeschlossene Werkstattbereich auf dieses Gelände.
 
Im Dezember 1990 gründeten Mitarbeiter und Freunde den heutigen Verein Werk- & Wohnstätten Wünsdorf e. V. und bewarben sich als Freier Träger für die nun faktisch entstandene Wohnstätte / Geschützte Werkstatt.
 
Im Mai 1992 wurde die Einrichtung dem Werk- und Wohnstätten Wünsdorf e. V. in Trägerschaft übergeben.
 
Die traumhafte naturnahe Lage der neuen Einrichtung gab ihren jetzigen Bewohnern, die teilweise langjährig durch das Wohnen in riesigen Anstalten geprägt waren, sehr schnell das Gefühl von Geborgenheit.
 
Heute betreibt der Verein am großen Wünsdorfer See die "Wohnstätte „Seerose" mit 28 Plätzen sowie die Betreute Wohngemeinschaft und das Ambulant Betreute Einzelwohnen in der Ortslage.
 
Die Wünsdorfer Werkstätten gGmbH mit insgesamt rund 300 Mitarbeitern mit Behinderung haben hier ihren Hauptsitz. Außenstellen gibt es in Wünsdorf und Ludwigsfelde.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und begrüßen jedes neue Mitglied auf das Herzlichste!

 

Jörg Lehmann

(Geschäftsführender Vorstand)

 

 

Mario Zeyner

(Geschäftsführender Vorstand)

 

 

Hauptwerkstatt Wünsdorf  

Sapherscher Weg 01
15806 Zossen
Tel.: 033702 / 605-0