Förder- & Beschäftigungsbereich

Der Förder- und Beschäftigungsbereich ist unserer Werkstatt angegliedert. Im Gegensatz zu den anderen Werkstattbereichen steht im FBB die Förderung lebenspraktischer, sozialer, emotionaler, psychomotorischer, kognitiver und sensitiver Kompetenzen sowie die Förderung der Motorik und grundlegender Bewegungsfertigkeiten im Mittelpunkt. Die angebotenen Leistungen richten sich nach dem individuellen Bedarf der Beschäftigten und tragen zu einer optimalen Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit bei. Grundlage der Betreuung und Förderung sind Förderpläne, die die individuellen Behinderungen, Bedürfnisse und Fähigkeiten der Betreuten berücksichtigen.

Pflegerische Versorgung

Weiterhin gehört zu den angebotenen Leistungen die hierzu erforderliche pflegerische Versorgung der Beschäftigten. Für jeweils drei Menschen mit Behinderung steht im FBB ein Heilerziehungspfleger oder ein Heilpädagoge zur Verfügung. Dadurch ist eine intensive pädagogische Förderung möglich.

Kleine Gruppen im FBB tragen zur Vermeidung von Reizüberflutung und Überforderung bei, da sie überschaubare soziale Gefüge darstellen. Im FBB werden Menschen mit schwerster geistiger oder körperlicher bzw. Mehrfachbehinderung betreut und gefördert, die (noch) nicht "werkstattfähig" sind.

Übergang in Berufliche Bildung und Arbeit

Bei Eignung und Neigung ist jederzeit der Wechsel in die anderen Werkstattbereiche (Berufsbildungsbereich und Arbeitsbereich) möglich. Allerdings zeigen sich bei den Teilnehmern an der Maßnahme im FBB aufgrund der Schwere der Behinderung bzw. bei fehlender Vorförderung nur schrittweise Förderungserfolge, so dass die Maßnahme zumeist mehrere Jahre umfassen sollte.

Alltagskompetenz als Prämisse

Die Betreuung der Beschäftigten im Förder- und Beschäftigungsbereich ermöglicht behinderten Menschen Kontakte außerhalb der Wohnstätten und der häuslichen Umgebung sowie die Förderung von Alltagskompetenz und einer weitestgehenden Unabhängigkeit und Selbständigkeit im lebenspraktischen Bereich.

Ihre Ansprechpartner:

Sybille Hofmann (Leiterin)

Jenny Behla

 

Toyah Palm

 Andrè Mäder 

 

Hauptwerkstatt Wünsdorf  

Sapherscher Weg 01
15806 Zossen
Tel.: 033702 / 605-0