Optimale Vorbereitung der Beschäftigten auf das (Arbeits-) Leben
Das Betreuungspersonal der Wünsdorfer Werkstätten gGmbH unterstützt Menschen mit Behinderung, eine Lebensperspektive in einem selbstbestimmten Leben entsprechend ihren Eignungen und Neigungen zu finden. Jeder Behinderte wird dort abgeholt, wo er sich mit seinen individuellen Möglichkeiten befindet, um ihn unter fachkundiger und individueller Betreuung und Anleitung zu einem eigenständigen Leben zu führen. Unsere Beschäftigten durchlaufen dabei ein fundiertes Programm, das sich neben EingangsverfahrenBerufsbildungsbereich und Arbeitsbereich (auch einen psychischen Bereich) und arbeitsbegleitende Maßnahmen erstreckt.
Unser Personal
Die Mitarbeiter im Sozialen Dienst (auch Begleitenden Dienst) sind in der Regel Sozialarbeiter / Sozialpädagogen. Sie sind Ansprechpartner der Fachkräfte im Gruppendienst, mit denen sie gemeinsam die individuelle Förder- und Entwicklungsplanung für jeden Teilnehmer/ Werkstattbeschäftigten erstellen. Sie begleiten diese im Verlauf der beruflichen Rehabilitation und ergänzen oder konkretisieren die erforderlichen Maßnahmen. Den Mitarbeitern im Sozialen Dienst stehen auch eine Psychologin sowie Ergotherapeuten zur Seite.
Aufgaben des Sozialen Dienstes
Das Team des Sozialen Dienstes der Werkstatt trifft in Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss die Entscheidung über die Aufnahme in die Werkstatt oder den Förder- und Beschäftigungsbereich, begleitet neue Werkstattmitarbeiter in der Aufnahme- und Anfangsphase und klärt die Zusagen zur Kostenübernahme. Der Soziale Dienst plant und koordiniert die berufliche Bildung, unterstützt die Werkstattmitarbeiter bei sozialen Problemen, auftretenden Konflikten und Krisen oder beim Wunsch nach einem Gruppenwechsel und hilft bei Behördenangelegenheiten. Er hält Kontakt zu Angehörigen, Betreuern und Wohneinrichtungen sowie zum Kostenträger, dem er über den Verlauf der Rehabilitationsmaßnahme berichtet.
Arbeitsbegleitende Maßnahmen

Der Soziale Dienst organisiert, koordiniert und übernimmt begleitende Maßnahmen zur Unterstützung des Rehabilitationserfolges. Außerdem leitet er Praktikanten an, betreut sie während ihrer Ausbildung und arbeitet eng mit Ausbildungseinrichtungen, Institutionen und Fachdiensten zusammen. Er vertritt die Interessen der Werkstatt in Arbeitskreisen und diversen Gremien.

Ihre Ansprechpartner:

Sybille Hofmann (Leiterin)

Jenny Behla

 

Toyah Palm

 Andrè Mäder 

 

Hauptwerkstatt Wünsdorf  

Sapherscher Weg 01
15806 Zossen
Tel.: 033702 / 605-0